Der zweite Budenabend nach dem „Lockdown“

Trotz des Feiertages Fronleichnam kamen einige Bundesbrüder zum Budenabend , wobei das Besucherlimit beachtet und die Vorschriften eingehalten wurden. Groß war die allgemeine Freude als der “ Ex – Barwart“ Bbr. Willem eintraf und Chips und Snacks mitbrachte.

Die letzten Jagderlebnisse und diverse Tagesthemen wurden angeregt diskutiert, aber der Höhepunkt des Abends war die Ankündigung, dass wir in Kürze eine gemütliche „Huberten- Ecke“ bekommen. Festgestellt wurde auch, dass entgegen von Befürchtungen, noch in diesem Monat der gelagerte Bierbestand zur Gänze konsumiert sein wird und nichts der Brauerei Hubertus zurückgegeben werden muss.

Wer noch keine „St. Hubertus M&N Maske besitzt, hat noch die Möglichkeit eine der letzten zu erstehen. Die schönen Stücke sind auf der Bude erhältlich.

Eustachius

Der zweite Budenabend nach dem „Lockdown“

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar